Logo: Step up!

Steine, die ich überwinden werde!

Mittlerweile sind drei Wochen vergangen als ich bei Step up! war, da ich leider sehr krank geworden bin. Zu derzeit befand ich mich noch in der Probezeit bei meiner neuen Arbeitsstelle und habe leider aufgrund dieser Fehlzeit eine Kündigung erhalten. Ich habe beschlossen wieder zu meinem alten Arbeitgeber zurückzukehren um wieder Stabilität zu bekommen, da mir diese Arbeit große Freude bereitet hat.

Ich bin immer noch zutiefst dankbar, dass mir so eine Möglichkeit von Step up! geboten worden ist und weiterhin über zwei Jahre geboten wird.
Derweil habe bereits mit Internetrecherchen zu einigen Adressen, die ich von Step up! an die Hand mitbekommen habe, begonnen. Ich bin gespannt, wie die nächsten Schritte sind und wie sich mein weiterer Weg weiterentwickelt.

Ich denke gern an den Tag bei Step up! zurück, es wurde sich so herzlich um mich gekümmert, habe mich durchgehend wohl gefühlt und alles nahezu aufgesaugt, was am Ende präsentiert wurde.
Meine Tendenz liegt bei der Ergotherapie, trotzdem tue ich mich immer noch schwer einen richtigen Schritt in eine Richtung zu machen, dies möchte ich in den nächsten Tagen aber auch ändern.

Julia

Stipendiatin seit Mai 2019

«Ich denke gern an den Tag bei Step up! zurück, es wurde sich so herzlich um mich gekümmert, habe mich durchgehend wohl gefühlt und alles nahezu aufgesaugt, was am Ende präsentiert wurde.»

Steckbrief

Vorherige News

Let's do it!

Ich bin normalerweise kein Mensch, der schnell nervös wird oder aufgeregt ist. Doch an dem Tag, an dem ich vor dem großen Gebäude stand, in dem ich in ein paar Minuten empfangen werden sollte, war ich schon ...

Nächste News

Auf Wiedersehen, liebe Simone. Der Abschlussbericht

Was verbindet eine 20-jährige Studentin mit jenen wunderbaren Menschen, die hinter Step up! stehen? Im ersten Moment scheinbar nicht viel. Abgesehen davon, dass sie wegen eines Stipendienprogramms ein ...

Gefördert durch: