Logo: Step up!

Im Ausland um eine Entscheidung reicher geworden

Seit meinem Besuch bei Ihnen in Hamburg hat sich Vieles verändert... Nun habe ich bereits mein Abitur geschrieben und konnte es mit einem Notendurchschnitt von 1,5 abschließen. Mit dem Abitur war aber noch gar nicht das schwierigste Hindernis überwunden, denn ich hatte mich immer noch nicht auf einen Studiengang festgelegt. Meine Gedanken um den zukünftigen Studiengang schwankten im Grunde genommen immer zwischen Psychologie, Architektur, Wirtschafstingenieurswesen und seit neuestem vielleicht auch Wirtschaftsrecht oder Pharmazie. Man sieht also schon, meine Interessen sind breit gefächert, weshalb ich mir vorerst ein halbes Jahr genommen habe, um im Ausland eine Art Sprachkurs im Chinesischen zu machen und so meine Chinesisch Kenntnisse zu vertiefen. Mittlerweile lebe ich wieder in Deutschland und kann sagen, dass mich dieses halbe Jahr in meinen 18 Jahren mitunter mit den besten Erfahrungen bereichert hat. Komplett auf sich allein gestellt zu sein, auf seinen eigenen Fähigkeiten vertrauen zu müssen und noch viel mehr Hürden haben mich selbst besser kennenlernen lassen. An dieser Stelle also nochmal Danke, dass Sie mir damals überhaupt diese Möglichkeit eines „Pausenjahres“ empfohlen haben. Wir schreiben mittlerweile 2018 und bezüglich des Studiengangs habe ich mich vorläufig auf den Studiengang Wirtschaftsingenieurswesen festgelegt, da es für mich einfach der beste Schnittpunkt von Interesse, Zukunftsvorstellungen und Herausforderung darstellt.

Janny_Deng_1

Janny

Stipendiatin seit März 2017

«An diesem Tag habe ich konkrete Lösungsansätze bekommen.»

Steckbrief


Verwandte Artikel

Intensiver als Mathe

Vorherige News

Neuigkeiten von Nils - ein halbes Jahr später

Mittlerweile sind 6 Monate her. Anfang September war ich bei der Beratung und seitdem hat sich viel getan. Nach dem Staunen, was das ganze Step up! Team (insbesondere Merle und Franziska) an dem Tag geleistet ...

Nächste News

Es kommt immer anders als man denkt

Der Titel für meine letzten 6 Monate? Es kommt immer anders als man denkt.Im Fokus stand zunächst das Absolvieren meines Fachabiturs. Waren das Drama, die Disziplin, sowie der Druck vor und während den ...

Gefördert durch: