Logo: Step up!

Cognitive Science - Jetzt wirds interdisziplinär!

Inzwischen ist ein halbes Jahr vergangen, seit ich 2018 in Hamburg bei der Beratung in den Räumen von Step Up! war, und es hat sich in meinem Leben unglaublich viel verändert. Ich habe mich für einen der interdisziplinären Studiengänge entschieden, welche mir bei der Karriereberatung vorgeschlagen wurden - Cognitive Science - und lebe jetzt nicht mehr in Lübeck, sondern in Osnabrück.

Dass es diesen Studiengang überhaupt gibt, war mir zuvor gar nicht bewusst.

Das erste Semester habe ich nun samt Klausuren hinter mir. Bisher bestanden die Vorlesungen eher aus einzelnen Grundlagen, welche man später im Studiengang braucht. Daher kann ich zwar noch nicht definitiv sagen, ob mir das Studium insgesamt gefallen wird. Allerdings erscheint mir das, was ich von Studenten in höheren Semestern gehört und gesehen habe, sehr interessant. Die Fächer in meinem Studiengang sind weit gestreut, entsprechen aber sowohl von der Thematik als auch vom Schwierigkeitsgrad dem, was ich vor Studienbeginn erwartet hatte. Deswegen bin ich überzeugt, eine gute Wahl getroffen zu haben.

Auch das zweite Semester wird noch viele Grundlagen thematisieren, allerdings beginnt ab dann - und mit dem dritten Semester laut Plan dann richtig - die Verknüpfung einzelner Themenbereiche. Ich hoffe, dass es dadurch so bald wie möglich "wirklich" interdisziplinär wird - darüber werde ich hoffentlich in einem halben Jahr berichten können.

Kamran

Stipendiat seit Juni 2018

«Der Beratungstag bei Step up! hat bei mir einen großen Eindruck hinterlassen.»

Steckbrief


Verwandte Artikel

Meine Erwartungen wurden übertroffen

Vorherige News

Persönlichkeitsentwicklung: es ist wichtig sich selbst zu kennen

Der 09.04.2018 – für mich ein Tag, der wohl wie sonst kaum einer, relevant für meine berufliche Zukunft ist. Beim Betreten des Büros von Step Up erwartet mich sofort eine warme, angenehme Atmosphäre. Ich ...

Nächste News

Let's do it!

Ich bin normalerweise kein Mensch, der schnell nervös wird oder aufgeregt ist. Doch an dem Tag, an dem ich vor dem großen Gebäude stand, in dem ich in ein paar Minuten empfangen werden sollte, war ich schon ...

Gefördert durch: