Logo: Step up!

Und wie geht es weiter?

Über 6 Monate liegt mein letzter Bericht jetzt schon zurück und somit auch mein erster Tag bei StepUp!. Seitdem hat sich viel geändert, aber gleichzeitig auch irgendwie nichts.

Heute war erstmal mein letzter offizieller Schultag, da es für mich jetzt in die Abi Vorbereitung geht. Klassen stürmen, Kostüme, laute Musik, auf den Tischen tanzen und jedem, den man sieht, ABI24 auf die Wange schreiben. So sah meine letzte Woche aus und obwohl ich mich freue, dass auch die Schule mal ein Ende hat, ist es doch irgendwie traurig. Pausen, Ferien, Freistunden, sowas gibt es nicht mehr.

Außerdem arbeite ich jetzt auch nicht mehr. Ich habe 2 Jahre im Einzelhandel gearbeitet und kann sagen, dass es eine Erfahrung für sich ist, haha. Ich bin aber immer gerne hingegangen, auch wenn ich mich jedes Mal fragen musste, wer schlimmer ist, die Kunden oder die Mitarbeiter. Um mich aber voll und ganz aufs Lernen konzentrieren zu können, habe ich gekündigt ;)

In knapp 10 Tagen habe ich dann auch schon meine erste Prüfung und in drei Monaten halte ich (hoffentlich) mein Abitur Zeugnis in der Hand. Noch bin ich nicht sonderlich nervös, aber das kommt dann denke ich, wenn ich mitten in der Prüfung bin und realisiere, dass ich jetzt alles geben muss.

Ich weiß jetzt schon, wie glücklich ich sein werde, wenn ich alle Prüfungen hinter mir habe und endlich Sommer ist. Im Sommer fliege ich mit meiner ganzen Familie nach Spanien und mit einer Freundin nach Frankreich. Ich kann es kaum abwarten, jeden Tag am Strand zu liegen und dass meine einzige Sorge sein wird, wie hoch der UV Index am jeweiligen Tag ist.

Ansonsten geht es für mich den ganzen September über nach Tanzania (Zanzibar), wo ich gemeinsam mit einer Freundin an verschiedenen Projekten arbeiten werde.
Ein Beispiel ist das Pflanzen von Mangroven Bäumen oder die Frage, wie man die Korallenriffe dort besser schützen kann. Auf diese Zeit freue ich mich schon sehr, bin aber auch aufgeregt, weil ich noch nie so weit weg war und schon garnicht ohne meine Eltern. Wie mein Leben sich dort gestaltet, werde ich dann berichten.

Nach Tanzania möchte ich gerne dual studieren, und zwar Pflege! Für mich war immer klar, dass ich was mit Menschen machen werde und das am liebsten im medizinischen Bereich bzw. in der Gesundheitsbranche. Durch meinen Tag bei StepUp! hatte sich mein Wunsch bestätigt, also habe ich mich umgesehen und bin auf den dualen Studiengang „Pflege“ gestoßen. Um einen Platz werde ich mich in den nächsten Tagen bewerben und wenn es klappt, studiere ich ab Oktober in Hamburg :)

Wie man sieht, ist mein Jahr also ziemlich voll und verplant, wie sich das alles entwickelt, werden wir sehen!

Bis bald Maya

Maya

Stipendiatin seit August 2023

«Ich hatte immer nur einen Plan A im Kopf und habe gelernt, dass dieser Plan vielleicht gar nicht der richtige für mich ist und ich auch einen Plan B, C oder D haben kann.»

Steckbrief


Verwandte Artikel

Mit Plan A, B und C grinsend in die Zukunft

Vorherige News

Über Umwege zum Ziel: Selbstfindung und Wachstum im Studium

Sich zu finden und, wenn man sich gefunden hat, treu zu bleiben, gehört zu den größten Herausforderungen, denen wir in unserer Jugend und im Leben allgemein gegenüberstehen. Es wäre ein Trugschluss zu ...

Nächste News

Ein Gespür für was mir gut tut und was nicht

Nun sind die 2 Jahre bei StepUp! rum.  Im letzten Bericht berichtete ich darüber, dass ich eine neue Arbeitsstelle im Integrationszentrum bekam. Ich war unter anderem zuständig für die Büroorganisation, ...