Logo: Step up!

Ein Augenzwinkern und schon sind sechs Monate vergangen

Wer hätte es gedacht? Das außergewöhnliche Jahr 2020 ist schon fast vorbei und es hat uns alle sicher ganz schön mitgenommen! Und trotz den ganzen Einschränkungen geht das normale Leben irgendwie weiter.

Sechs Monate ist es her, seit ich mein Beratungsgespräch bei StepUp! hatte. Sechs Monate, in denen sich in auf der Welt viel verändert hat und sechs Monate, in denen sich auch mein eigenes Leben um einiges entwickelt hat.

Ende April haben wir die Abiturprüfungen unter strengen Corona-Maßnahmen geschrieben, im Juni habe ich dann mein Abiturzeugnis entgegengenommen und mich im Juli damit an den Universitäten beworben. Diese große und wichtige Wahl ist mir dann aber mit dem Beratungsgespräch und dem dicken grünen StepUp!-Ordner doch um einiges leichter gefallen, als ich dachte. Neben den Studiengängen Medizin und Lehramt habe ich mich auch für Psychologie interessiert, doch ich war mir nicht ganz sicher, welche Berufsmöglichkeiten mir nach dem Studium dann offenstehen. Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit den Informationen im Ordner, war es dann allerdings leichter, mir einen Überblick zu verschaffen.

Fest steht auf jeden Fall, dass ich später gerne in einem Berufsfeld arbeiten möchte, in dem ich viel mit heranwachsenden Kindern und Jugendlichen zusammenarbeite und sie in ihrer (Persönlichkeits-)Entwicklung unterstützen kann. Als Schulpsychologin oder als Kinder- und Jugendtherapeutin kann ich mir sehr gut vorstellen, diesen Wunsch in meinem Werdegang umzusetzen. Die Zukunft der Gesellschaft liegt nämlich in den Händen dieser reifenden Kinder, weshalb sie die Chance erhalten müssen, ihre Fähigkeiten und Potentiale zu erkennen, zu erweitern und natürlich auch zu verbessern. Jedes Kind hat mindestens eine Stärke, die einen großen Beitrag für die Mitmenschen darstellt.

Mit dieser Einstellung habe ich mich schließlich an vielen Universitäten für Medizin, (Grundschul-)Lehramt, Pädagogik und Psychologie beworben. Nach mehreren Zusagen habe ich mich jedoch endgültig für den Studiengang Psychologie an der Ruhr-Universität in Bochum entschieden.

Das jetzt startende Wintersemester wird aufgrund der Corona-Pandemie hauptsächlich online stattfinden und stellt vor allem uns Erstis vor einer großen Herausforderung, doch ich versuche mit Optimismus durchzustarten, um das Beste aus meinem Studium und meiner Studienzeit zu machen :)

Janna

Stipendiatin seit April 2020

«Ich habe mich in allen genannten Aspekten wieder gefunden und habe sogar neue Dinge über mich kennengelernt, die ich vorher gar nicht so richtig realisiert habe.»

Steckbrief


Verwandte Artikel

Endlich eine professionelle Bestätigung, mit der ich etwas anfangen kann!

Vorherige News

Ein halbes Jahr ist um

Das letzte Halbjahr war wohl das merkwürdigste in meiner bisherigen Schullaufbahn. Durch die Corona Pandemie hat sich vieles in Bezug auf den „Schulalltag“, welcher eigentlich nicht mehr stattgefunden hat, ...

Nächste News

Meine Gedanken ordnen sich zu einem Ziel

Die letzten sechs Monate nach meinem Step up! Beratungstag gaben mir die Zeit meinen persönlichen Ordner etwas durchzulesen. Ich konnte mich mit einigen Berufen, die nach Step up! Empfehlung perfekt zu mir ...